"Die Fabrik"

Die Geschichte der Ateliers der Rödelheimer Fabrik beginnt mit dem Ende einer Ära: die der alten Schuhmaschinenfabrik, die seit 1903 ca. 92 Jahre in Rödelheim mit bis zu 1100 Mitarbeitern in Spitzenzeiten tätig war.

Im Geflecht mit Firmen wie Musikproduzenten, Grafikern und metall- und holzverarbeitenden Betrieben sowie Dienstleistern ist hier eine lockere Ateliergemeinschaft entstanden, die sich immer wieder neu rekrutiert und bereits nationale und internationale Künstler beheimatete.

Das eigene Arbeiten steht für jeden an erster Stelle, ebenso bedeutend und förderlich für die Kunst ist jedoch auch der gegenseitige, permanente Austausch. Die gemeinsame Ausstellung im September/Oktober ist zur Tradition geworden. Neben der hauptsächlich vertretenen Malerei in den unterschiedlichen Stilen von gegenständlich über surrealistisch bis abstrakt und informell sind Film/Fotografie, Performance und Installation sowie Zeichnungen, Keramik und Schmuck weitere Schwerpunkte.

News

Zu unserer diesjährigen Gemeinschaftsausstellung laden wir vom

23. - 25. September 2016 ein

Einladungskarte
Rödelheim2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 982.6 KB